Die Studierenden haben fortgeschrittene Kenntnisse in neueren Unternehmenstheorien, den Grundmodellen des Informationsmanagements und der Unternehmensorganisation. Sie können diese kritisch würdigen. Ihre fortgeschrittenen Fertigkeiten lassen die Beherrschung der Zusammenhänge zwischen dem Einsatz der Informations- und Kommunikationstechnologie und den Möglichkeiten der intra- und interorganisatorischen Gestaltung erkennen. Dies ermöglicht ihnen komplexe und auch nicht vorhersehbare Probleme zu lösen. Sie sind in der Lage berufliche Projekte in der Unternehmensorganisation zu leiten und die Entscheidungsverantwortung für sich und zugeordnete Mitarbeiter zu übernehmen.